Generalversammlung des FCC

Ganz im Zeichen von Ehrungen und Neuwahlen stand die Generalversammlung des FCC. Der sonstige Höhepunkt der Versammlung, die Wahl eines neuen Prinzen stand dagegen nicht auf der Tagesordnung. Prinz Janis I. Lange wird wegen des Ausfalls vieler Veranstaltungen der vergangenen auch in der kommenden  Session an der Spitze des FCC stehen. Obwohl viele Vereinsaktivitäten den Auswirkungen der Corona-Pandemie zum  Opfer gefallen waren, konnten Präsident Uwe Feddermann und Elferrätin Britta Broer doch von zahlreichen Aktivitäten im abgelaufenen Geschäftsjahr berichten. Auch die wirtschaftliche Situation ist nach Auskunft beider Vereinskassierer Matthias Mause und Nico Henneken durchaus zufriedenstellend. Bevor es unter der Wahlleitung des Ehrenvorsitzeden Wolfgang Ebbers an die Neuwahlen des gesamten Vorstands und Elferrates  ging, wurde für sie völlig überraschend den langjährigen Vorstands-und Elferratsmitgliedern Heinrich Henneken, Frank Reutter, Reinhard Greifenhagen und Jörn Lange der Verdienstorden des Bundes Deutscher Karneval verliehen. Heinrich Henneken stand für eine weitere Amtszeit als FCC-Chef nicht zur Verfügung. An seine Stelle wurde der bisherige 2. Vorsitzende Frank Reutter zum Vorsitzenden gewählt. Der 48-jährige Reutter verfügt über langjährige Erfahrung im Vorstand und Elferrat des Vereins und war in der Session 2012/2013 selbst Prinz des FCC. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Matthias Stork gewählt. Matthias Trusch als 1. Schriftführer (für Reinhard Greifenhagen), Heinz-Jörg Hefer als 2. Schriftführer, Matthias Mause als 1. Kassierer und Josef Scheffler als 2. Kassierer (für Nico Henneken) komplettieren den Vorstand des Vereins. Weiterhin im Elferrat vertreten sind Nico Henneken,  Stephan Coritzius (auch stellv. Präsident), Jörn Lange, Frank Mause, Christian Haiduck, Britta Broer, Saskia Volmert, Isabella Jakoby, Janis Lange, Luca Thiele, Florian Schütte, Markus Schäfer, Moritz Schulte und Fabian Vorspohl. Erheblich verjüngt wird dieses Gremium durch die neu gewählten Mitglieder Julian Hillebrand, Philipp Klaaßen, Leni Köhler, David Scholtyssek und Kirsten Hillebrand.

Ausgeschieden aus dem Elferrat des FCC sind Peter Fischer, Axel Hornig, Fabian Timpe, Andreas Flege, Dominik Münich und Frank Hillebrand.

Auf Vorschlag des Vorstands wurden Heinrich Henneken zum Ehrenvorsitzenden, Reinhard Greifenhagen zum Ehrenvorstand und Peter Fischer zum Ehrenelferrat ernannt.

Die Ehrung des diesjährigen Jubelprinzen Sven I. Müller (25 Jahre) wurde durch einen filmischen Rückblick auf sein Regentschaftsjahr untermalt. An seiner Seite konnte der FCC zudem das 50-jährige Jubelkinderprinzenpaar Elisabeth Reutter und Norbert Drüppel begrüßen.

Traditionell standen auch wieder Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder auf der Tagesordnung. Es wurden geehrt:

25 Jahre Mitglied im FCC:  Thomas Mühlenbein, Marita Loer, Sabine Klaaßen, Peter Klaaßen, Petra Hornig, Axel Hornig, Marko Wötzel,Alexandra Pietsch,Rainer Erftemeier, Monika Fellhauer

40 Jahre Mitglied im FCC:  Gerhard Henkel, Susanne Keuker-Baumann, Annette Baumann-Hefer, Claudia Günter, Bernadette Köhler, Christian Schäfer, Brigitte Sahlmen, Bernhard Lötfering

50 Jahre Mitglied im FCC:  Hildegard Fischer, Inge Förster, Bernhard Günther, Lothar Meier, Annelie Müller, Eberhard Norbel, Agnes Rörig, Margret Trusch, Gerhard Werneke, Bernadette Kaiser

60 Jahre Mitglied im FCC:  Gerhard Finke

Erfreulich war zudem die Aufnahme von 5 neuen Mitgliedern des FCC, dessen Mitgliederzahl damit auf 709 Mitglieder angewachsen ist.

Ein besondere Dank des FCC galt zudem Petra Hornig und Heike Greifenhagen für ihre jahrelange Tätigkeit im Kostümverleih des FCC, der Verwandelbar.

Bereits in Kürze stehen mit dem Hoppeditzerwachen am 11.11. und dem Showtanzturnier „It´s showtime“ die ersten Vereinstermine auf dem Programm, die wie auch die im Januar und Februar anstehenden restlichen Veranstaltungen hoffentlich in dieser Session auch tatsächlich durchgeführt werden können.

Mit großer Vorfreude starten die Fürstenberger Karnevalisten am kommenden Freitag in die Session 2022/2023. Pünktlich am 11.11. um 11.11 Uhr  werden die Symbolfiguren des Fürstenberger Karnevals – Hoppeditz, Bär, Storch und Teufelsgeiger – aus dem Kellergewölbe des Patrimonialgerichts am Kirchplatz erscheinen und den Beginn der neuen Session verkünden. Kurz darauf wird auch das neue Kinderprinzenpaar des Fürstenberger Carnevals Clubs im Rahmen der Sessionseröffnung proklamiert und seinen ersten nicht nur von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern mit Spannung erwarteten Auftritt absolvieren. Nach der Zeremonie am Kirchplatz zieht der Tross des FCC weiter zur Residenz des Prinzen Janis I. Lange und anschließend zum traditionellen Fischessen in die Gaststätte Vesperthe, zu dem der Verein herzlich einlädt.

Prinz Janis I. wird am Samstag, 12.11.2022 gemeinsam mit dem neu gewählten Vorstand des FCC um die Vorsitzenden Frank Reutter und Matthias Stork die Session im Rahmen des 14. Showtanzturniers „It´s showtime“ offiziell eröffnen. 6 Tanzgarden aus Belecke, Leiberg, Salzkotten, Dahl, Schwaney und nochmals Belecke wetteifern ab 20 Uhr in der Schützenhalle mit eindrucksvollen Tänzen und aufwendigen Choreografien um den Wanderpokal des FCC, den im Vorjahr die Tanzgarde der Belecker Karnevalsgesellschaft gewinnen konnte. Selbstverständlich sind auch Garden des FCC und Solomariechen Charlotte Werny im Programm vertreten und nach dem Programm sorgt erstmals das „Senne-Duo“ für Partystimmung.

Unter dem Motto „Sommer, Sonne, Karneval“ lädt der Fürstenberger Carnevals Club (FCC) am 20.08.2022 zum diesjährigen Sommerfest an das Vereinshaus des FCC, den Alten Schaftstall am Hexenweg ein. Nach zwei Jahren coronabedingter Absagen nahezu aller Karnevalsveranstaltungen freuen sich die Aktiven, allen voran die Tanzgarden des FCC darauf, schon im Sommer ein bisschen in Karnevalsstimmung zu kommen. Beginn des Open-Air-Programms ist traditionell gegen 19.31 Uhr und nahezu alles, was im Fürstenberger Karneval Rang und Namen hat, ist dabei. Solomariechen Charlotte Werny, die Jugendgarde und die Junioren-Tanzgarde des FCC ebenso wie die Roten Funken und das Herrenballett. Nach unzähligen Trainingseinheiten ohne entsprechende Auftritte sind die beteiligten Akteure hoch motiviert und hoffnungsfroh, ihr Können auf der Bühne präsentieren zu können. Auch hochkarätige Gäste wie der im gesamten westfälischen Karneval bestens bekannte Christoph Brüske versprühen lange nicht erlebtes jeckes Flair. Ab ca. 22.00 Uhr sorgt DJ Thommy im Schafstall für weitere Partystimmung. Eintrittskarten sind in Fürstenberg im Textilhaus Hillebrand sowie in der Gaststätte Vesperthe erhältlich.